Newsletter 1 2018

Newsletter 1 2018

January 16, 2018

Liebe Leserinnen und Leser

Wir hoffen, dass Sie gut in das neue Jahr gestartet sind. Im ersten Newsletter des Jahres richten wir den Blick einerseits zurück auf das vergangene Jahr, andererseits nutzen wir die Gelegenheit, Ihnen die persönlichen Vorlieben und bevorzugten Arbeitsweisen des socialdesign-Teams während des letzten Jahres etwas näherzubringen. Dies anstelle eines Jahresberichts. Gerne weisen wir Sie auch auf interessante Aktualitäten, Publikationen und Veranstaltungen hin.

Wir wünschen Ihnen eine unterhaltsame und spannende Lektüre und wünschen Ihnen weiterhin einen erfolgreichen Start ins 2018!

socialdesign 2017 – ein Jahresrückblick

An dieser Stelle erwarten langjährige Newsletter Abonnentinnen und Abonnenten einen Jahresrückblick im Form eines Interviews mit Mitarbeitenden von socialdesign. In diesem Jahr möchten wir Sie überraschen mit einer neuen innovativen Art des Rückblicks. Einerseits zeigen wir grafisch auf, welche Art von Projekten wir begleiten durften. Es waren dies 197. An dieser Stelle danken wir unseren Auftraggeberinnen und Auftraggeber sehr herzlich für die tolle Zusammenarbeit!

Nebst dem Projektrückblick nutzen wir auch die Gelegenheit, Ihnen Einblicke in die persönlichen Vorlieben und bevorzugten Arbeitsweisen des Teams zu gewähren. Kaffee oder Tee? Online oder Print? Seien Sie gespannt! Hier geht es zum grafischen Jahresrückblick.

Wir freuen uns auf die Weiterführung gestarteter Projekte und auf interessante neue Projekte im Jahr 2018!

News von socialdesign

Schweizer Statistiktage: Beitrag von socialdesign
Im November 2017 hat unser Senior Projektleiter Reto Jörg an den Schweizer Statistiktagen in der Kartause Ittingen in Warth (TG) teilgenommen. Im Rahmen eines Workshops legte er dar, wie das Potential von geografischen Informationssystemen (GIS) in der Analyse von Versorgungssys-temen genutzt werden kann. Das Referat nahm Bezug auf ein Kollaborationsprojekt von socialdesign und geo7 in Zusammenarbeit mit dem Obsan. Das Referat sowie weitere Unterlagen können Sie hier herunterladen.

Publikationen

SAMW Richtlinien für die Betreuung und Behandlung von Menschen mit Demenz
Im November 2017 wurden im Rahmen der Nationalen Demenzstrategie 2014-2019 die neuen SAMW-Richtlinien „Betreuung und Behandlung von Menschen mit Demenz“ verabschiedet. Die Richtlinien sind in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Gerontologie entstanden. Die neuen medizin-ethischen Richtlinien bieten praktische Orientierungshilfen zu Konfliktsituationen im Rahmen der Betreuung und Behandlung von Demenzerkrankten. Anwendbar sind die Richtlinien settingübergreifend und berufsgruppenübergreifend. Die Richtlinien stehen in allen Landessprachen sowie englisch zur Verfügung und können kostenlos bestellt werden.

Juristische EKR-Studie zu Rassismus gegenüber schwarzen Menschen in der Schweiz
Ende Jahr hat die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus (EKR) eine juristische Untersuchung zu Rassismus gegenüber schwarzen Menschen in der Schweiz publiziert. Durchgeführt hat die Studie unter dem Titel „Anti-Schwarze-Rassismus. Juristische Untersuchung zu Phänomen, Herausforderungen und Handlungsbedarf“ die Züricher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW). Basierend auf den Ergebnissen hat das EKR verschiedene Empfehlungen formuliert, welche sich primär an die öffentliche Verwaltung, Sicherheits- und Justizbehörden, Politik, Medien und Anlauf- und Beratungsstellen richten. Die Empfehlungen verlangen, dass sowohl Rassismus als auch Diskriminierung von schwarzen Menschen aufmerksamer verfolgt werden soll. Zudem zeigt das EKR konkrete Verbesserungsmöglichkeiten auf. Die ganze Studie sowie die abgegebenen EKR-Empfehlungen können Sie hier lesen.

Veranstaltungen

Benefizkonzert der Rheumaliga Schweiz am 26. Oktober 2018 im KKL Luzern
Seit 60 Jahren setzt sich die Rheumaliga Schweiz für Rheumabetroffene ein. Zur Feier ihres 60-jährigen Bestehens veranstaltet die Liga am 26. Oktober 2018 ein Benefiz-Konzert im Luzerner KKL. Das musikalische Programm umfasst Werke von Johannes Brahms und Ludwig van Beethoven. Durch Ihren Besuch und den Erwerb eines Konzerttickets können Sie die gemeinnützige Arbeit für Rheumabetroffene unterstützen. Mehr Informationen zum Anlass und zum Ticketkauf entnehmen Sie hier.

Nationale Tagung der SKOS am 22. März 2018 in Biel
Die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe (SKOS) führt am 22. März 2018 in Biel ihre nationale Tagung durch. Die Tagung zum Thema „Ermessen in der Sozialhilfe – Spielräume sinnvoll nutzen“ bietet eine Plattform für die Präsentation und Diskussion von Handlungsmöglichkeiten und Best-Practice-Ansätzen. Teilnehmen können SKOS-Mitglieder wie auch Nichtmitglieder. Hier können Sie sich bis zum 8. März 2018 für die Tagung anmelden.

Nationales Programm gegen Armut 12. März 2018 in Bern
Am 12. März 2018 findet in Bern erneut eine Fachveranstaltung statt zur Thematik „Niederschwellige Informationen und Beratung für armutsbetroffene Menschen“. Das Fachseminar beschäftigt sich damit, die Zugänglichkeit von (online und offline) Informations- und Beratungsangeboten für Armutsbetroffene zu verbessern und zu erleichtern. Im Rahmen der Veranstaltung sollen anhand von Workshops Handlungsempfehlungen für die Bereitstellung von entsprechenden bedarfsgerechten und niederschwelligen Angeboten erarbeitet werden. Interessierte Fachpersonen können sich hier bis zum 20. Februar 2018 für die kostenlose Teilnahme anmelden.

Gut zu wissen

Erklärung zur „Nationalen Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung“  
Die „Nationale Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung“ verfolgt das Ziel, Massnahmen zur verstärkten Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen im Arbeitsmarkt zu koordinieren. Es fanden während des Jahres 2017 drei Konferenzen statt, um gemeinsam mit nationalen Dachorganisationen, Vertretern der Praxis sowie mit direkt betroffenen Menschen Verbesserungsmöglichkeiten für die Arbeitsmarktintegration zu erarbeiten. Regula Ruflin moderierte die beiden Veranstaltungen im Januar 2017 und Mai 2017 und das Backoffice von socialdesign war für die Kongressorganisation der zweiten Konferenz verantwortlich.
Am 21. Dezember 2017 verabschiedeten Vertreterinnen und Vertreter von Arbeitgebern, Gewerkschaften, Behindertenorganisationen, Ärzten, Sozial- und Privatversicherungen, Kantonsbehörden und Bundesämtern im Rahmen der dritten Arbeitstagung eine gemeinsame Erklärung. Die erarbeiteten Handlungsansätze und Massnahmen finden Sie hier.

Beste Grüsse aus Bern

Ihre socialdesign ag

 /