Newsletter 3 2012

Newsletter 3 2012

June 12, 2012

Liebe Leserinnen und Leser

Mit unserem Juni-Newsletter erhalten Sie die neuesten Infos aus der Firma socialdesign. Wir wünschen Ihnen eine kurzweilige Lektüre sowie sommerliche Juni-Tage!

Interview mit Lisa Guggenbühl

Metaevaluation zur Wirksamkeit gendersensibler Suchtarbeit

socialdesign ag durfte im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) eine Metaevaluation zur Wirksamkeit gendersensibler Suchtarbeit durchführen. In der Zeitschrift “Suchtmedizin in Forschung und Praxis” (2/2012, Seiten 55 – 69) ist ein entsprechender Artikel über die Ergebnisse dieser Metaevaluation erschienen. Lisa Guggenbühl, Projektleiterin dieses Mandats auf Seiten von socialdesign, erläutert im nachfolgenden Interview die wichtigsten Ergebnisse dieser Untersuchung. (mehr)

Good-bye
Mit diesem Interview verabschieden wir uns leider auch gleichzeitig von Lisa Guggenbühl, welche während drei Jahren als Projektleiterin bei socialdesign ag tätig war. Wir danken ihr herzlich für ihr Engagement und wünschen ihr einen guten Start, viel Erfolg und Freude bei ihrer neuen Arbeitsstelle.

Buchtipp

Sozialdienste managen

Steigende Fallzahlen, komplexere Fälle: Die Sozialhilfe hat sich zu einer überaus anspruchsvollen Aufgabe entwickelt. Der Bedarf nach Grundlagen und praxistauglichen Verfahren ist gross.
Die Leitfäden der neuen Publikation der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit bieten Verantwortlichen in der Sozialhilfe Instrumente, die sie in fachlichen und organisatorischen Aufgaben unterstützen und die sich konkret im Arbeitsalltag einsetzen lassen. Diese fokussieren auf die fünf Themen Benchmarking, Strategisches Management, interne Kontrolle, kommunale Sozialberichterstattung und Fallsteuerung in der Sozialhilfe.

Rimmele, Sabine; Näpfli, Nadine: Sozialdienste managen. Interact: Luzern, 2012.

Eine Leseprobe sowie die Möglichkeit, die Publikation zu bestellen, finden Sie hier.

Gut zu wissen

fide – Qualitätsstandards für die sprachliche Integration

Am 15. Mai 2012 fand die 1. Nationale Konferenz „fide“ statt. „fide“ steht für “Französisch, Italienisch, Deutsch in der Schweiz – lernen, lehren, beurteilen” und ist ein vom Bundesamt für Migration lanciertes Sprachlernsystem für Migrantinnen und Migranten. fide berücksichtigt die “best practices” von Sprachkursanbietern und orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Es ist auf die in der Schweiz besondere Situation mit mehreren Landessprachen und Dialekten zugeschnitten. (mehr)

Mit den besten Grüssen aus Bern
Ihre socialdesign ag

 /