Newsletter 5 2016

Newsletter 5 2016

November 9, 2016

Liebe Leserinnen und Leser

Im letzten Newsletter haben wir Sie auf die Plattform Snetz.ch hingewiesen. Im heutigen Interview erfahren Sie vom Gründer, Martin Greter, mehr zu den Zielen und Hintergründen der Plattform. Zusätzlich finden Sie Aktualitäten, Veranstaltungs- und Publikationshinweise vor.

Wir wünschen Ihnen schöne erste Wintertage!

Die Kommunikationswolke für fach- und organisationsübergreifende Zusammenarbeit

Interview mit Martin Greter, Gründer der Online-Plattform Snetz.ch
Snetz.ch ist ein Schweizer Netzwerk für Sozialarbeiter_innen, Psychologen_innen und andere Fachpersonen aus sozialen Berufen. Im Interview mit Martin Greter erfahren Sie mehr zur Entstehungsgeschichte und zu den Zielen der Plattform.

Publikationen

Auswirkungen der KVG-Revision Spitalfinanzierung auf die Spitallandschaft und die Sicherstellung der stationären Versorgung 
Im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) erarbeitete socialdesign eine Konzept- und Machbarkeitsstudie zu den Auswirkungen der KVG-Revision Spitalfinanzierung auf die Spitallandschaft und die Sicherstellung der stationären Versorgung. Ziel der Studie war es, ein umsetzbares Konzept für die Evaluationsarbeiten innerhalb des Themenbereichs „Spitallandschaft und Sicherstellung der Versorgung“ zu erarbeiten und eine erste Bestandsaufnahme in Bezug auf die themenbereichsspezifischen Evaluationsfragestellungen vorzunehmen. (mehr)

SES Fachtagung 
Am 26. Oktober 2016 fand die Fachtagung „Kreative Integration. Supported Employment zielgruppenspezifisch denken und gestalten“ des Vereins Supported Employment Schweiz statt. Katja Schnyder-Walser, Senior-Projektleiterin, hat an einem interaktiven Themenkarussell eine Gruppendiskussion zum Thema „Auswertung: Was braucht es, was können wir tun und wie?“ moderiert. Unter diesem Link finden Sie die Power-Point-Präsentation des Themenkarussells.

Veranstaltungen

Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz 2017
Am Donnerstag, 19. Januar 2017 findet die Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz in Neuenburg statt. Unter dem Thema „Gesundheitsförderung wirkt!“ werden an der ganztägigen Konferenz Veranstaltungen im Plenum, in Gruppensitzungen und Workshops durchgeführt. Diese werden durch eine Reihe von interessanten Vorträgen von Experten ergänzt. Anmelden können Sie sich über folgenden Link.

MBA Sozialmanagement Wirtschaftsuniversität Wien
Als eine der führenden deutschsprachigen Wirtschaftsuniversitäten bietet die WU Wien auch 2017 wiederum ihren bewährten MBA Sozialmanagement an. Der nächste Lehrgang startet im April 2017 und findet in Wien statt. socialdesign empfiehlt diese interdisziplinäre und internationale Weiterbildung für Führungspersonen, welche als MBA alle relevanten betriebswirtschaftlichen Themenbereiche behandelt, wie auch deren (sozial-) politische Einbettung unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen zwischen Staat, Zivilgesellschaft und Markt berücksichtigt. Weitere Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Gut zu wissen

Die Marte Meo Methode
Claudia Berther und Therese Niklaus Loosli haben das erste Pflegefachbuch über die Marte Meo Methode veröffentlicht. Marte Meo ist eine Kommunikationsmethode, die von Maria Aarts (NL) entwickelt wurde. Sie unterstützt Betreuende und Pflegebedürftige speziell bei herausfordernden Pflegeinteraktionen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Multirationale Kompetenz – runter mit den Scheuklappen
Moderne Organisationen beherbergen eine Vielzahl von unterschiedlichen Rationalitäten unter einem Dach. Dies gilt in besonderem Mass für öffentliche Organisationen: Politik, Betriebswirtschaft, professionelle Fachexpertise, Medien – sie alle „ticken“ anders, lesen Dinge anders und verstehen sich deshalb oft nicht. In einem kurzen Video  möchte die Universität St. Gallen Praktiker_innen und Studierende auf die Herausforderungen aufmerksam machen, die sich für das Management solcher Organisationen ergeben.

Ausstellung „Flucht“
Im Landesmuseum Zürich kann bis zum 5. März 2017 die Ausstellung „Flucht “ besucht werden, diese lässt Besucher_innen Zeugen der anstrengenden und gefährlichen Reise werden. Die Ausstellung ist ein Projekt der EKM, des SEM, des UNHCR und der DEZA.

Projektmanagement-Tool quint-essenz
Im Projektmanagement-Tool von quint-essenz wurden die Vorlagen für Skizzen, Konzepte, Schlussberichte und Qualitätsbewertungen anhand der überarbeiteten Qualitätskriterien angepasst.

Neue Plattform für Kinder- und Jugendpolitik in der Schweiz
Das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) hat in Zusammenarbeit mit der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren (SODK) eine neue Plattform www.kinderjugendpolitik.ch lanciert. Auf dieser Plattform finden sich erstmals an zentraler Stelle gesamtschweizerische Informationen zur Kinder- und Jugendpolitik.

Beste Grüsse aus Bern

Ihre socialdesign ag

 /